Freitag, 11. August 2017

Buchpost #4

Ob ich es wohl jemals schaffen werde, regelmäßige Buchpost-Beiträge zu veröffentlichen? Vermutlich nicht. Deshalb habe ich zwei der Bücher auch schon gar nicht mehr. Und weil der Post schon so lange halb fertig in meinen Entwürfen steckte, ist er überhaupt nicht mehr aktuell gewesen und musste noch mal komplett neu geschrieben werden. Es gibt so viele Gründe, die Beiträge einfach rechtzeitig fertig zu machen, aber werde ich das in Zukunft tun? Vermutlich nicht.




Auf Null ist bereits gelesen und rezensiert. Es handelt von einer jungen Frau, die gerade ihre Leukämie überstanden hat und wieder zurück ins Leben finden muss, dabei aber ständig Angst vor einem Rückfall hat. Große Empfehlung!

Tears 'n' Kisses ist der dritte und letzte Band der Flames 'n' Roses oder Lebe lieber übersinnlich Trilogie. Die ersten beiden Teile mochte ich sehr und daher freue ich mich auf diesen Abschluss und werde ihn sehr bald lesen.

In Ich hätte es vorgezogen zu leben geht es um einen Mann, der Selbstmord begeht und danach in dem Leben aufwacht, das er sich immer gewünscht hat. Von da an wacht er alle paar Jahre wieder auf und muss feststellen, dass er in der Zwischenzeit ein völliges Arschloch war. Ganz interessantes Buch, dessen Idee ich wirklich cool fand.


Arya & Finn - Im Sonnenlicht ist das letzte Buch, was bei mir angekommen ist. Ich hatte das Glück, es ertauschen zu können und es ist SO SCHÖN. Auf den Inhalt bin ich natürlich auch schon sehr gespannt. Weiß eigentlich jemand etwas über Band 2?

The One Thing ist bereits gelesen und hat mir sehr gefallen. Die Rezension findet ihr hier.


Auch diese Bücher habe ich bereits gelesen (vielleicht sollte ich meine neuen Bücher früher vorstellen? Nur so ein Gedanke.)

Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens ist auch bereits rezensiert, darum verliere ich darüber nicht mehr so viele Worte.

Fettlogik überwinden fand ich super interessant. Es ist ein Sachbuch, das mit den gängigsten Abnehm-Mythen aufräumt und alles durch zahlreiche Studien belegt. Es ist aber trotzdem flüssig zu lesen und ich war für ein Sachbuch ziemlich gefesselt. Auf jeden Fall empfehlenswert, wenn ihr euch für das Thema interessiert.



Da ich diese Bücher schon gar nicht mehr besitze, habe ich sie natürlich auch schon gelesen.

8 Tage im Juni habe ich mir zugelegt, weil ich dachte es wäre ein leichtes und unterhaltsames Sommerbuch und woah, habe ich falsch gelegen. Das hätte sich aber auch vermeiden lassen, indem ich den Klappentext vorher gelesen hätte. Trotzdem fand ich es nicht schlecht, habe aber trotzdem etwas Kritik. Ein kurzes Fazit dazu findet ihr hier.

Bad Boys & Little Bitches hat mich überraschend erreicht und auf Anhieb nicht angesprochen, weil ich schon allein den Titel grässlich finde. Dementsprechend fiel leider auch meine Meinung aus. Ich hoffe, der neuen Besitzerin sagt die Geschichte mehr zu als mir.

Kommentare:

  1. Die "Lebe liebe übersinnlich" Trilogie habe ich damals so geliebt *-* Ist aber schon einige Jahre her, dass ich sie gelesen hab und wenn ich ehrlich bin, kann ich mich kaum noch erinnern, worum es überhaupt ging. Viel Spaß auf jeden Fall mit dem dritten Band!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe vor einiger Zeit auch noch mal den ersten lesen müssen, damit ich für Band 2 wieder weiß, worum es geht. Ich hoffe ich komme zu Band 3, bevor ich es wieder vergessen habe :D Danke!

      Löschen
  2. Liebe Jacquy,

    ist die "Buchpost" generell jedes neue Buch oder nur Rezi-Exemplare? Oder was ganz anderes? :)

    Dass Dir "Der Tod.." nicht so gefallen hat, habe ich schon gesehen. Schade, ich fand es nämlich klasse. :D
    Gibt es zu der Fettlogik auch noch eine Rezi? Das würde mich nämlich echt interessieren.
    Ich hätte es vorgezogen zu leben hört sich auch gut an. Wobei ja irgendwie der Albtraum schlecht hin. ;)
    Auf Null, da habe ich schon das Cover bewundert. Allerdings lese ich im Moment nicht so gerne Krebsbücher. Früher war das mal anders. Aber inzwischen kenne ich so viele Leute, die Krebs haben oder hatten...

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lilly,

      zur Buchpost zähle ich alle neuen Bücher, egal ob sie wirklich in der Post waren oder nicht. Und Rezi-Exemplare bekomme ich sehr wenige, da würde sich ein Beitrag gar nicht lohnen.

      Dass "Der Tod..." mir nicht gefallen hat, würde ich nicht sagen. Ich fand es nur eher mittelmäßig, aber auf jeden Fall nicht schlecht.
      Das mit der Rezension zur Fettlogik überlege ich mir noch. Eigentlich weiß ich nicht, ob ich genug darüber schreiben kann, aber ich habe den Eindruck, dass es einige interessiert. Vielleicht versuche ich es mal, aber ich kann nichts versprechen.
      Das stimmt, das Buch war auch nicht ganz leicht zu lesen, weil das Thema echt schwierig ist. Interessant fand ich es aber trotzdem auf jeden Fall.
      Ich mag Bücher über Krankheiten generell nicht so gern, aber da es hier um die Genesung geht, habe ich mal eine Ausnahme gemacht und mochte es sehr. Wenn du da persönlich Bezug zu hast, dann kann ich aber nachvollziehen, dass du dich lieber davon fernhältst.

      Liebe Grüße!

      Löschen